Lars Tiedemann

Anfang der 90er Jahre arbeitete ich in einer Wohngruppe für Menschen mit schwerer mehrfacher Behinderung in einer komplexen Einrichtung der Behindertenhilfe.

Nach der Ausbildung zum Erzieher arbeitete ich unter anderem im Freizeitbereich mit Menschen mit Behinderungen, in einer psychiatrischen Klinik und in einer Dorfgemeinschaft für Menschen mit Behinderungen in den Niederlanden.

Längere Zeit lebte ich in einer Familie mit einem Kind, was auf Unterstützte Kommunikation angewiesen war und arbeitete als persönlicher Assistent in Schule, Familie und Freizeit.

Im Studium der Heilpädagogik setzte ich mich intensiv mit Unterstützer Kommunikation auseinander und arbeitete danach als Berater für Kommunikationshilfen und als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Studiengang Heilpädagogik mit Schwerpunkt Unterstützte Kommunikation. Mein Schwerpunkt war die Entwicklung von Kommunikationsoberflächen.

Ich war mehrere Jahre bei einem internationalen Hersteller für Kommunikationshilfen im Klinischen Team tätig. 2021 entschied ich mich selbständig in der Entwicklung von Kommunikationsoberflächen, Assistenz und Heilpädagogik zu sein.

Meine Schwerpunkte sind:

  • Entwicklung von Kommunikationshilfen für Menschen, die grafische Zeichen zur Unterstützung benötigen.
  • Entwicklung von Inhalten und Kommunikationsoberflächen, die Lesen und Schreiben unterstützen.
  • Entwicklung von kreativen Möglichkeiten für Menschen mit schwerer mehrfacher Behinderung, die mit Augensteuerung zum Beispiel malen möchten.